Junior Science - urbane Vorgärten unter der Lupe

Ein Kooperationsprojekt im Rahmen der Kulturhauptstadt 2020

• ÖKOTEAM – Institut für Tierökologie und Naturraumplanung OG (Projektleitung)
• Arch. DI Herwig Zöhrer
• NaturErlebnisPark | Science Education Center

Kinder und Jugendliche sind neugierig und wollen ihre Umgebung kennenlernen. Sie wollen Wissen nicht nur erzählt bekommen, sondern es selbst produzieren. Mittels eines partizipativen Forschungsansatzes nehmen Kinder und Jugendliche im Rahmen des Kulturjahresprojektes „Vorgärten in Graz – urbane Baukultur, Stadtökologie und Lebensqualität vor der Haustür“ Grazer Vorgärten selbst unter die Lupe. Für die Erhebung werden die eingesetzten Forschungsmethoden zur Untersuchung von unterschiedlichen Vorgartentypen vom Team des NaturErlebnisParks altersgerechte adaptiert sowie Methodensets zur Bestimmung charakteristischer Arten entwickelt. Sie lernen dabei Forscher des Ökoteams und ihr Forschungsvorhaben kennen und tragen durch ihre eigene Forschung und einem wissenschaftlichen Diskurs zu einem erweiterten Erkenntnisgewinn bei.

Vorgärten in Graz – urbane Baukultur, Stadtökologie und Lebensqualität vor der Haustür
Die Vorgärten der Bezirke Geidorf, St. Leonhard und Jakomini sind ein wichtiger Bestandteil des Stadtbildes. Ziel des Projektes ist es, in Zusammenarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern die Bedeutung von Vorgärten aus stadtökologischer und architektonischer Sicht zu erfassen, ein interdisziplinäres Leitbild und einen Qualitätskriterien-Katalog für Vorgärten zu entwickeln und die rund 800 Vorgärten anhand dieser Kriterien zu beschreiben. Es sollen Best-Practice Empfehlungen für die Gestaltung und Pflege erstellt und das Thema an Kinder und Jugendliche über einen Junior-Science-Ansatz vermittelt werden. Ein überraschend ungewöhnliches Projekt zu einem für den unmittelbaren Lebensbereich der Bewohnerinnen und Bewohner immens wichtigen Urbanraum.